Flying Unicorn Cup

 

Wann: 10. - 12.05.2019

Wo: Kundl, Österreich

Platzierung: 10./14

Spirit: 11,86 (Spiritsieger)

Wer: Selina, Anna L., Bjarne, Clemens, Isi, Joachim, Jonah, Lisa, Michi, Paul, Simon, Fuffi, Rogg, Wiebke

 

 

Bericht:

Endlich konnten wieder die Einhorn Kostüme, ganz viel Glitzer und bunte Tattoos ausgepackt werden, denn letztes Wochenende fand zum zweiten Mal der Flying Unicorn Cup in Kundl statt. Und die Eagles waren wieder mit am Start! Gleich zu Beginn am frühen Freitagnachmittag ging es gegen die Gastgeber die Innsiders auf die Line. Nach einem etwas verschlafenen Start direkt nach der Anreise mussten wir uns mit 8-6 gegen den späteren Turniersieger geschlagen geben. Auch das zweite Spiel gegen das Wunderteam aus Wien fing erstmal genau wie das erste Spiel an, sodass es zwischenzeitlich 9-4 gegen uns stand. Nach der Ansage „Wir machen jetzt was Verrücktes!“, haben wir es aber mit ganz viel Spaß und Ehrgeiz noch geschafft uns ein Unentschieden mit 9-9 zu erkämpfen. Diese Energie behielten wir bei und konnten somit in das letzte Spiel am Freitag gegen die Augärtner aus Graz schon viel besser starten und uns somit unseren ersten Sieg mit 7-12 holen.

 

Nach einer entspannten Nacht warteten die nächsten Gegner auf uns: LOL aus Budapest. Diese machten es uns nicht gerade leicht und so endete das heiße Spiel leider mit 9-8 Punkten für LOL. Auch das nächste Spiel gegen Frau Rauscher & the Bembelboys war sehr umkämpft, wir stellten unsere Defence auch auf eine Zone um und mussten uns leider mit 9-6 Punkten geschlagen geben. Noch etwas müde nach einer etwas längeren Pause verloren wir gegen Mint aus München im dritten Spiel an diesem Tag mit 6-3 Punkten. Nach diesem Spiel änderte sich das Wetter schlagartig und aus milden Frühlingstemperaturen und Sonnenschein wurde es windig und vor allem nass. Passenderweise dazu hieß unser nächster Gegener Team Südsee. Mit einer guten Zone, die von dem Wetter ein bisschen unterstützt wurde, konnten wir einen Sieg mit 4-9 Punkten einfahren! Damit waren die Samstagsspiele für uns zu Ende.

 

Sonntagmorgen kamen wir sehr gut rein in das wieder sehr verregnete Spiel gegen die Seichtwasserschnorchler aus München und wir konnten mit 2-7 Punkten gewinnen. Damit ging es in das Platzierungspiel nochmal gegen das bekannte Mint. Diesmal hat unsere Zone auch schon viel besser funktioniert, trotzdem mussten wir uns mit 6-2 Punkten geschlagen geben. Damit erreichten wir den 10.Platz von 14 teilnehmenden Teams. Nach der Auswerung der Spiritpunkte stand aber fest, dass wir trotzdem noch aufs Treppchen gekommen sind: Mit 11,86 Punkten konnten wir uns den Spiritsieg sichern!

 

Damit endete wieder ein wunderbares Turnier mit einem wahnsinnig schönem Bergpanorama im beschaulichen Kundl. Es hat wieder großen Spaß gemacht und wir freuen uns auf nächstes Jahr!

 

  

(Bericht von Wiebke)