Huck&Howl

 

Platzierung: 1/12

Spirit: n.a.

Wer: Fabi, Franzi, Michi, Anna, Martin, Anna, Stops, Martin, Juli, Thilo, Paul, Luke, Hede, Clemens, Andi

 

Bericht:

Gleich zwei Ziele hatten die Eagles am Wochenende. Während das Uniteam bis nach Kiel fuhr um dort auf der Deutschen Hochschulmeisterschaft zu rocken, zog es die Nichtstudenten und weitere Eagles zum Huck&Howl nach Augsburg. Unser Eddie hat ganz viele neue und internationale Freunde gefunden und sie in seinem Freundebuch verewigen lassen.

 

Am Samstag starteten wir in der Früh gegen Babŵn mit 11:1 erfolgreich ins Turnier. Im zweiten Spiel gegen die Maultaschen aus Tübingen frischte der Wind auf und wir handelten uns gegen die Zone zu einem 11:3.

Das engste Spiel war gegen die Gastgeber, Wer(f) Wölfe grau, das 10:8 ausging. Im letzten Spiel des Tages schlugen wir die Piranhas 10:2. Beim anschließenden Dance battle ging es heiß her!

 

Nach einer Abkühlung im Naturfreibad, verfolgten auch wir das Deutschlandspiel beim gemeinsamen Abendessen.

Das letzte Poolspiel gegen MINT aus München war dann ein typisches Sonntagmorgenspiel, welches wir mit 8:5 für uns entscheiden konnten, gefolgt vom Halbfinale gegen Fdf aus Geretsried. Auch hier blieben wir dem Turniernamen Huck and Howl treu, und beim 12:6 flogen viele lange Scheiben.

Bei durchgehend trockenem Wetter und bombiger Stimmung holten wir in einem spannenden Finale gegen GreyBH, ein Masterteam aus London, den verdienten Turniersieg! (12:5)

 

Danke an die zahlreichen Augsburger Wer(f) Wölfe für die Ausrichtung dieses Turniers! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr :)