Isarauencup 2017

 

Platzierung: 10/18

Spirit: 10,14

Wer: Anna, Clemens, Lisa, Stops, Flo, Vroni, Enzo, Paul, Michi

 

Bericht:

Auf dem riesen Turnier mit 18 Mannschaften und zwei Hallen konnten wir uns auf den 10. Platz spielen. Nach einer erholsamen Nacht im Geräteraum der Turnhalle traten wir um 9:50 gegen Ultimate am See an. Das Spiel war irgendwie ein Misch Masch. Wir sind noch nicht ganz mit dem Hallenspiel zurechtgekommen, sodass UAS verdient, aber knapp gewonnen hat. Mit dem zweiten Spiel gegen die Münchner Mannschaft MINT ging es bergauf. Wir fuhren einen deutlichen Sieg ein, was auch unsere Motivation nach oben trieb.

Nach einem Hallenwechsel verloren wir knapp gegen die Heidees und deutlich gegen Nürnberg, obwohl unser Spiel nicht schlecht war. Deswegen konnten wir uns im letzten Spiel des Tages noch motivieren und besiegten die Innsbrucker. Leider gab es hier ein paar Unstimmigkeiten beim Spirit, aber es wurde im Nachhinein noch geklärt. Neben und sogar auf dem Spielfeld zeigten wir unseren SWAG und tanzten unsere Gegner einfach aus.

 

Zum Essen ging‘s zum Italiener und es gab Riesenpizza und Ramazotti für alle (außer Vroni L). Auch auf der Party machte unser Team nicht schlapp und war bei allem mit dabei.

 

Trotzdem starteten wir wieder hochmotiviert und gut gelaunt in das erste Sonntagsspiel gegen Würzburg. Es war ein schönes Spiel und wir brachten einen deutlichen Sieg mit nach Hause. Im zweiten Spiel mussten wir noch einmal gegen Innsbruck ran und wie das Sprichwort schon sagt: „Man gewinnt nie zweimal auf einem Turnier gegen dasselbe Team.“ Leider konnten wir unsere Punkte nicht machen und haben schon ein, zwei Scheiben blöd verfangen. Tja, macht nix, auf ins letzte Spiel gegen die Chillkröten aus München! Nach einem sehr heißen Spiel, bei dem die Kräfte langsam zu Ende gingen (bei beiden Mannschaften), verloren wir leider 13:14.

 

Alles in Allem war es ein gelungenes Turnier mit einer langen Party und einem Team, das gut harmoniert hat und immer voll dabei war. 

 

(Turnierbericht von Lisa)