Oscar-Cup 3

 

Platzierung: 1/12

Spirit: n.a.

Wer: Manu, Michi, Paul, Kerstin, Juli, Simon, Yannick, Franzi, Andi, Freddy

 

Bericht:

Am 1. bis 2. August wurden von der Wegwerfgesellschaft die Oscars vergeben. 

Eingetroffen dazu waren 12 Teams aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Slowenien. Gespielt wurde  7vs7 mit mindestens einer Frau auf der Linie, wobei die meisten Teams mit mehr Frauen gespielt haben. 

 

Am Samstag Vormittag trafen wir auf UaS, Friss-die-Frisbee und Augärtner gegen die wir uns souverän durchsetzen konnten. Beim anschließenden Spiel gegen RedLight sah es zuerst so aus das auch hier ein ungefährdeter Sieg herausspringen sollte. Schnell führten wir mit 3:0. Allerdings zeigte es sich, dass das gegnerische Team einen starken Siegeswillen an den Tag legte. Mit dem entscheidenden letzten Pass in die Endzone konnten wir uns aber gerade noch den Sieg sichern.

Zu diesem Zeitpunkt konnte unser Pick-Up-Spieler Freddy leider aufgrund einer Verletzung nicht mehr mitspielen, sodass wir nur noch 8 Spieler waren.

Zur 2. Hälfte des Tages zeigte sich erste Unkonzentriertheiten. Nach einem engen Spiel gegen Linz hieß es am Ende 6:6 und damit den ersten Punktverlust im Laufe des Turnieres. Aufgrund einer  Blessur nach dem Spiel nunmehr noch 7 einsatzfähige Spieler halfen uns für das Spiel gegen Hallodigaz 3 Spieler von Cosmo Maribor aus. Trotz dieser Verstärkung wurden wir 3:6 besiegt. 

Zum letzten Spiel des Tages traten wir gegen Auffanggesellschaft an, in welchem wir wieder an den Erfolg der ersten anknüpfen konnten und gewannen.

Als Abschluss des Tages fand ein kleiner Flubberguts Wettbewerb statt sowie das etwas anspruchsvolle Bierrace.

In der am Sportplatz liegen Gaststätte gab es zum Abend ein für alle ausreichendes Nudel All-You-Can-Eat mit Salatbar. 

 

Der nächste Morgen begann etwas verregnet, was sich nach einem guten und stärkendem Frühstück jedoch wieder verzog. Für den Tag suchten wir uns noch einen neuen Pick-Up, Andi, wodurch wir wieder 9 einsatzfähige Spieler waren. Unser erster Gegner war das junge Team Cosmo aus Maribor. Sowohl gegen sie, als auch Werfwölfe, Weggwerfgesellschaft, und Redlight 2 setzen wir uns durch. 

 

Somit war das Turnier mit einem Stand von 9-1-1 im Round-Robin Modus für uns offiziell beendet. Allerdings kam die Anfrage von Hallodigaz, ob wir nicht noch ein Spiel bestreiten wollten, welches möglicherweise das Finale sein könnte. Wir nahmen die Chance an unsere Niederlage vom ersten Tag wett zu machen und siegten nach 45min mit 13:5.

Wir hatten somit nach dem jeder-gegen-jeden Vergleich sowie beim Entscheidungsspiel 1. vs 2. die Nase vorn und sicherten uns somit den 1. Platz.

 

Es war also ein erfolgreiches Wochenende für das Team.

 

Wir bedanken uns bei den Wegwerfern für die Turnierorganisation und allen Spielern die uns ausgeholfen haben.

An Augsburg geht die Anerkennung für den Spiritsieg und Hallodigaz für die beiden starken Spiele gegeneinander und ihren 2. Platz.


(Turnierbericht von Paul)