Erstes Kinder Feriencamp der Ultimate Frisbee Abteilung


Am 11. und 12. Juni 2019 war es soweit. Auf dem Sportgelände des TSV Kareth Lappersdorf fand das erste Ultimate Frisbee Kinderferiencamp der Ratisbona Eagles statt.

Dafür hatten sich 17 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 12 Jahren angemeldet, was die Trainer, Clemens Fritz, Anna Klima und Simon Langer, vor eine spannende Herausforderung stellte. Die körperlichen Unterschiede waren groß und auch das Vorwissen der Teilnehmer unterschiedlich. Und das Wichtigste: würden die ausgearbeiteten Pläne den Kindern und Jugendlichen das Spiel näherbringen können und auch Freude wecken?

 

Die Trainer waren sicher genauso gespannt wie die Teilnehmer, als man sich um 9 Uhr am vereinbarten Punkt zum ersten Mal traf.

Nach der Klärung organisatorischer Fragen konnte mit dem gemeinsamen Kennenlernen begonnen werden. Das gelang mit einem kleinen Spiel, das forderte, auch bislang unbekannte Personen mit Namen anzusprechen und Mädchen und Jungen eine Frisbeescheibe zuzuwerfen. Einige der Teilnehmer kannten sich bereits vor dem Camp, andere lernten sich dort erst kennen. Es war sehr schön zu beobachten, wie man als Gruppe immer weiter zusammenwuchs.

 

Die wichtigste Regel beim Frisbee ist der „Spirit of the Game“, d.h. eine positive Grundeinstellung gegenüber sich selbst, seinem Team, aber auch gegenüber dem anderen Team. Leistungen anerkennen, sich fair verhalten und andere aufbauen statt herabzumindern, das bedeutet Ultimate Frisbee und das lernten die Kinder und Jugendlichen des Camps zu schätzen.

Das Werfen mit der Scheibe, in verschiedenen Techniken, wurde immer wieder geübt und die Regeln des Spiels erklärt. Grundlegende Taktiken wurden eingeführt, so dass man sich in diversen Spiel- und Übungsformen immer weiter entwickelte. Am Ende jeden Tages stand dann jeweils ein kleines Abschlussturnier.

Aber auch das gemeinsame Mittagessen, Fangen spielen, der Spielplatz und Wasserspiele waren geschätzte Bestandteile des Camps. Dazu kam noch am Ende des zweiten Tages eine Eisspende von der Jugendleiterin des TSV, was Alle, Kinder, Jugendliche und Betreuer, begeisterte.

 

Die Rückmeldungen der Kinder und Jugendlichen waren sehr positiv, alle wollen sie gerne wiederkommen, wenn vom 26.-28. August 2019 das Sommercamp stattfindet, d.h. wenn die Ferienpläne der Eltern das erlauben.

Uns als Trainern hat das Feriencamp sehr viel Freude bereitet. Die großen Anstrengungen haben sich gelohnt als wir sahen, wie sich die Teilnehmer freuten und welche Entwicklungsschritte sie gemacht haben.

 

Daher freuen wir uns auch auf den Sommer, wenn das nächste Feriencamp ansteht.